South Bend – SUVs & Tornados


SUVs

Die BOSCH Praktikanten scheinen alle die in Amerika allseits beliebten SUVs zu bekommen. Ich fahren den Jeep Grand Cherokee Laredo (1. + 2. Bild ganz links). Mein Mitbewohner Pete fährt den knallroten Jeep Cherokee (Mitte) und Dirk fährt den Dodge Durango (rechts).

Natürlich haben alle nicht gerade wenig Power. So kommt man in der Summe leicht über 550 PS auf diesem Bild.

Mein Jeep Grand Cherokee ist Baujahr 2000 und hat einen Power Tech 6 Zylinder Motor mit schnuckeligen 195 PS. Ok, leider kein V8 Small Block, aber es kommt dem Geldbeutel zu gute! Mit schnuckeligen 12 Litern pro 100km ist man immer noch gut dabei in der Statistik. Jedenfalls für Amerika.

Die Preise rangieren so um die $3,80 pro Gallone (das sind etwa 3,78 Liter) so bezahlt man rund einen Dollar pro Liter was so 0,67€ entspricht. Also immerhin kommt man (wenn man den Verbrauch mit einbezieht) etwas günstiger als in Deutschland.

Tornados über Nacht

Und damit das Amerika Abenteuer auch nicht langweilig wird gab es auch eine waschechte Tornadonacht.

Aber wir haben dieses Ereigniss mit vollkommener Professionalität überstanden! Kurz im Internet recherchiert und Bekannte angerufen und schon war die Vorgehensweise klar:

„Im Zimmer verschanzen, Fenster abdecken und wenn es hart auf hart kommt in den Raum gehen der im stabilen Holzhaus am weitesten innen liegt.“ Cool

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.