West Coast Feeling – Ein Abstecher nach San Francisco


Als eines der „must visit“ Ziele in den USA hatte ich mir schon immer San Francisco auserkoren. Gesagt getan, an einem langen Wochenende während meines Praktikums ging es auf in die Stadt in der Bay Area.

Diese Stadt war schon immer eines meiner Ziele bei einer möglichen USA Reise. Und das Praktikum hat mir dies nun ermöglicht. Also fix mal nach Chicago gefahren, dort ins Flugzeug gestiegen und ab nach San Francisco.

Erstmal ein paar  Fakten:

San Francisco:

  • ist die viertgrößte Stadt Kaliforniens
  • ist die vierzehntgrößte Stadt Amerikas
  • hat rund 824.525 Einwohner (2008)
  • ist Teil der San Francisco Bay Area
  • wurde 1776 von den Spaniern als Fort und als Mission mit den Namen Francis von Assis gegründet

Was macht man also alles innerhalb von drei Tagen in einer Weltstadt wie San Francisco. Man muss sich also auf das wesentliche beschränken.

Im Vorraus haben wir uns natürlich ein schönes Hotel rausgesucht. Das San Francisco Mariott mitten in Downtown.

Also nach der Landung rein in den Mietwagen und ab auf den Highway direkt zum Hotel. Nach einer kurzen Parkplatzsuche konnten wir auch schon einchecken und schon einmal durch das nächtliche San Francisco spazieren.

 

  • Samstag [Downtown / Chinatown / Little Italy / Stadtrundfahrt / Pier]
  • Sonntag [Pier / Downtown / Lombard Street / Alcatraz / Pier]
  • Montag [Downtown / Golden Gate Bridge]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.